FANDOM


August Gorman ist war ein arbeitsloser Technikprogrammierer, welcher später für das Unternehmen Webscoe und dessen Leiter Ross Webster arbeitete.

GeschichteBearbeiten

Superman III - Der stählerne BlitzBearbeiten

Zu Beginn des Films befindet August Gorman sich auf dem Arbeitsamt, wo er einen Job sucht. Da die Empfangsdame ihn für nicht arbeitsfähig hält, ist August seitdem nicht mehr empfangsberechtigt. Danach fragt er einen Mann nach Feuer für seine Zigarette. Auf den Streichhölzern steht eine Werbeanzeige von Computerprogrammiren in Metropolis. Er findet eine Stelle in einer Firma namens Webscoe. Nachdem er seinen Gehaltsscheck bekommt, beschwert er sich, dass er weniger bekommt, als ihm zustünde. Sein Kollege erzählt ihm, dass die Computer wüssten, wo sich das restliche Gehalt befände. Er findet in einer Überstunde heraus ,dass das Geld sich auf einem Konto der Firma befindet. 

In der zweiten Woche bekommt Gorman seinen nächsten Scheck. Außerdem erhält er durch seinen Spesenbeleg Extrageld. Es stellt sich heraus, dass das Geld von der Firma stammt. Am nächsten Tag fährt er mit einem Ferrari zur Arbeit. Von einem Kollegen erfährt Gus, dass der Boss Ross Webster ihn sehen will. Er und Webster unterhalten sich, der iGus offenbart, dass er sich eine Monopolstellung auf dem Kaffeemarkt schaffen will.
Gus und Ross Webster

Gus und Ross Webster

Dazu soll Gus den Wettersatellit Vulkan dazu bringen, dass er Wetter macht. Er soll den Computer in Smallville nehmen, um seinen Auftrag auszuführen. Er begibt sich in der Nacht zu Webscoestelle in Smallville, wo er auf Brad Wilson trifft, der dort als Wachmann arbeitet. Er schafft es ihn auszutricksen, indem er ihn mit Alkohol abfüllt. Nachdem Brad umfällt, nimmt er dessen Schlüssel und sucht den Computer. Da beide Schlüssel gleichzeitig in den Computer gesteckt werden müssen, schleppt er den bewusstlosen Brad ins Büro. Mit einer Montur schafft er es seine und Brads Hand gleichzeitig zu verwenden. Danach beginnen die Geldautomaten der ganzen Region Geld auszuspucken, Rechungen werden irrsinnig hoch und Ampeln funktionieren nicht mehr, wodurch es zu einer Massenpanik kommt. Gus schafft es in Kolumbien für massenhaft Regen zu sorgen, sodass die ganze Kaffeeernte zerstört wird.     Gus kehrt zurück nach Metropolis und berichtet, dass Superman, den Plan zunichte gemacht hat. Sie beraten sich, wie sie Superman ausschalten könnten, wobei Lorelei anmerkt, dass Superman durch Kryptonit geschwächt wird. Gus erzählt ihnen vom Planeten Krypton und verlangt mehr Geld von Ross Webster. Als dieser jedoch ablehnt, geht Gus auf ihn zu, rutscht dabei aus und stürzt vom Dach des Hochhauses. Er überlebt den Sturz und landet auf der Straße. Später am Abend geht er wieder zu Webscoe und befiehlt dem Satelliten den Raum abzusuchen, wo Krypton einst lag. Danach geht er in ein Labor und bekommt von einer Laborantin die Zusammensetzung, die nun Kryptonit ist.
Gus und Superman

Gus verleiht Superman einen Preis

Danach erscheint Gus in Smallville und steigt auf ein Podest. Er gibt sich als Soldat aus und hält eine Rede. Er bedankt sich bei Superman und holt das Kryptonit aus seinem Koffer heraus, um es Superman zu übergeben. Danach telefoniert mit Ross und erzählt ihm, dass in dem Kryptonit ein unbekannter Stoff sei, welcher Superman nicht sterben lässt. Sie finden heraus, dasd sie Superman nun zu einem Störenfried gemacht hatten. Danach bekommt Gorman den Auftrag das ganze Öl der Welt in eine Region des Atlanischen Ozeans zu steuern. Ausserdem soll Gorman die ganzen Ölpumpen der Welt ausschalten. Er soll die Pumpen selbststeuernd machen, sodass niemand sie zurücksetzen kann. Er verlangt als Gegenleistung einen Computer, der noch nicht gebaut wurde. Danach führt er seinen Auftrag aus. Am nächsten Tag sitzt er in einem Diner und hört, wie Leute über das fehlende Öl sprechen.

Zusammen mit Ross und den anderen begibt sich Gus zum Grand Canyon. Da er nicht wie die anderen mit einem Ballon herunter fliegen will, muss er mit seinem Esel in den Canyon reiten. Nachdem er angekommen ist, trifft er die anderen. Als er sieht, was sie mit Superman machen, legt er den Computer lahm. Danach fordert die fehlende Schraube vom Computer zurück. Gus jedoch schägt ihn nieder. Anschließend macht sich der Computer selbstständig, sodass Gus geezwungen ist, den Kryptonitlaser auszuschalten, jedoch wird er von einem Rückstoß getroffen, welcher ihn K.O. gehen lässt. Danach findet Superman ihn in den Trümmern der Höhle, die durch den Supercomputer zerstört wurde. Er fliegt mit ihm zurück nach Metropolis. Sie halten bei einer Kohlegrube an, wo Superman den Arbeitern sagt, dass sie Gus eine Job geben sollen. Danach fliegt Superman fort und Gus erkundigt sich nach dem Bus, der zehn Meilen entfernt an einer Bushaltestelle hält. Er macht sich auf den Weg.