FANDOM



Batman v Superman: Dawn of Justice ist eine US-amerikanische Comicverfilmung aus dem Jahr 2016. Geschrieben wurde der Film von David S. Goyer und Chris Terrio. Als Regisseur fungierte abermals Zack Snyder.

Der Film startete am 25. März 2016 in den US-amerikanischen Kinos. Der deutsche Kinostart war am 24. März 2016. Batman v Superman stellt den zweiten Eintrag im sogenannten DC Extended Universe dar und setzt die Geschehnisse aus dem im Jahr 2013 erschienenen Film Man of Steel fort.


PrämisseBearbeiten

Aus Angst, ein gottähnliches Wesen könne tun und lassen was es wolle, nimmt sich Gothams eigener und mächtigster Vigilant Metropolis beliebtesten und verehrtesten Retter an, während die Welt debattiert was für eine Art Held sie braucht. Während Batman und Superman sich bekriegen, erhebt sich schnell eine neue Bedrohung die die Menscheit in eine größere Gefahr bringt, als sie es erahnt.

HandlungBearbeiten

Als Kind muss der junge Bruce Wayne mit ansehen, wie seine Eltern nach einem Kinobesuch erschossen werden. Auf deren Beerdigung rennt Bruce davon, fällt in einen Brunnen und wird von Feldermäusen herausgetragen. Jahre später, als Bruce Wayne bereits als maskierter Vigilant Batman operiert, kommt es in Metropolis zum Kampf zwischen Superman und General Zod. Während in der Stadt die Zerstörung herrscht, schaut Bruce Wayne sich das Spektakel vom Boden an und versucht so viele Leben wie möglich zu retten. Bruce Wayne macht Superman für die Zerstörung der Stadt verantwortlich und schwört diesen zu vernichten.

In Afrika gerät die Reporterin Lois Lane in Gefangenschaft eines Warlords. Das US-Militär beginnt mit einem Drohnenangriff und Lois Lane gerät zwischen die Fronten. Die Söldner des Warlords beginnen Zivilisten zu töten und ihre Leichen zu verbrennen. Superman kommt zur Hilfe, er rettet Lois Lane und kann den Drohnenangriff abwehren, während die Söldner fliehen.

In den Medien wird berichtet, das Superman für den Tod der Zivilisten verantwortlich ist. Es kommt zu einem Senat-Untersuchungsausschuss welcher von Senatorin June Finch geführt wird. Lois hat eines der Projektile der Söldner mitgenommen und beginnt eigene Nachforschungen. 

Der junge Unternehmer Lex Luthor versucht Senatorin Finch davon zu überzeugen, grünes Kryptonit, ein Überbleibsel aus dem geborgenen kryptonischen Raumschiff, zu bergen. Damit möchte er gegen Superman und andere potentielle Bedrohungen durch Meta-Wesen vorgehen. Die Senatorin lehnt ab, jedoch lässt Luthor das Kryptonit heimlich einführen.

Als Reporter versucht Superman, unter dem Pseudonym Clark Kent seinen Chef, Perry White, davon zu überzeugen, eine Geschichte über den Batman zu veröffentlichen, da er dessen Methoden als moralisch verwerflich betrachtet. Als Superman konfrontiert er Batman und versucht diesen dazu zu zwingen, seine Maske an den den Nagel zu hängen. Anschließend kommt es zur Anhörung von Superman durch den Senat. Dort soll festgestellt werden, ob Superman weiterhin so frei agieren soll. Ohne ein endgültiges Urteil kommt es zu einem Bombenanschlag, bei welchem Senatorin Finch, Luthors Mitarbeiterin Mercy Graves, sowie viele andere Anwesende ermordet werden. In der Öffentlichkeit gilt nun Superman als der Schuldige. Unterdessen untersucht Luthor das kryptonische Raumschiff und erhält den Leichnam von General Zod ausgeliefert.

Bruce Wayne erfährt von dem Anschlag und macht Superman für diesen verantwortlich. Schließlich stiehlt er das Kryptonit aus Luthors Firma LexCorp, baut, zusammen mit seinem Butler Alfred, einen Speer und verbessert seine Rüstung, um Superman entgültig zu vernichten. In der Nacht lässt Batman abermals sein Batsignal in den Himmel ragen und wartet auf Superman. Superman konfrontiert Lex Luthor und möchte ihn vernichten, dieser jedoch zwingt Superman in binnen einer Stunde zu töten, da er ansonsten seine Mutter Martha Kent tötet. 

Es kommt zum Kampf zwischen Superman und Batman, welchen letzterer durch seine Waffen gewinnen kann. Kurz bevor Batman zu seinem finalen Stoß ausholen kann, ruft Superman den Namen ihrer beider Mütter: Martha. Völlig verwirrt und wütend möchte er wissen wieso Superman diesen Namen sagt. Superman erklärt ihm das seine irdische Mutter den Namen Martha trägt und das Luthor sie in seiner Gewalt hat. Mit dem Versprechen, dass Supermans Mutter heute nicht sterben wird, zieht Batman los, um Martha Kent zu retten. Nach seinem Kampf mit Batman sucht Superman Luthor auf und findet heraus, dass dieser aus Zods Leichnam das Geschöpf Doomsday erschaffen hat.

Zusammen mit der Amazone Wonder Woman und Batman, der inwzischen Martha Kent befreit hat, beginnt Superman den Kampf gegen Doomsday. Im Verlauf des Kampfes können die Drei Doomsday mit dem Kryptonitspeer töten. Dennoch wird Superman durch Doomsdays Zutun ebenfalls durch den Speer durchbohrt und stirbt.

Lex Luthor wird inhaftiert und Superman wird mit einem Staatsakt geehrt und zu Grabe getragen. Bruce Wayne, Martha Kent, Lois Lane und Diana Prince betrauern Clark und beerdigen diesen. Bruce möchte mit Diana ein Team zusammenstellen, das zukünftige Bedrohungen abhalten soll. Dazu möchte er nach den Wesen suchen, welcher er am Computer in Luthors Firma fand. Lois verstreut Erde auf dem Sarg welche leicht aufsteigt.



BesetzungBearbeiten

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Clark Kent/Superman Henry Cavill Alexander Doering
Bruce Wayne/Batman Ben Affleck Peter Flechtner
Diana Prince/Wonder Woman Gal Gadot Sanam Afrashteh
Lex Luthor Jesse Eisenberg Leonard Mahlich
Lois Lane Amy Adams Guiliana Jakobeit
Martha Kent Diana Lane Arianne Borbach
Perry White Laurence Fishburne Tom Vogt
Doomsday Robin Atkin Downes ?
Alfred Pennyworth Jeremy Irons Thomas Fritsch
June Finch Holly Hunter Cornelia Meinhardt
Dr. Silas Stone Joe Morton Oliver Siebeck
Genreal Amajagh Sammi Rotibi Michael Ojake
Mercy Graves Tao Okamoto ?
Wallace Keefe Scoot McNairy Matthias Deutelmoser
Anatoli Knyazev Callan Mulvey Mark Schmal
Calvin Swanick Harry J. Lennix Ronald Nitschke
James Olsen Michael Cassidy Gerrit Hamann
Carrie Farris Christina Wren Marie-Isabel Walke
Glen Woodburn Chad Krowchuk Konrad Bösherz
Barry Allen/Flash Ezra Miller Patrick Baehr
Athur Curry/Aquaman Jason Momoa stumm
Victor Stone/Cyborg Ray Fisher stumm
Thomas Wayne Jeffrey Dean Morgan Charles Rettinghaus
Martha Wayne Lauren Cohan stumm

VideosBearbeiten




Trivia Bearbeiten

  • Batman vs. Superman war der Arbeitstitel des Films.
  • Laut einigen Gerüchten sollte es sich bei dem Film bereits um Justice League handeln.
  • Der Film sollte ursprünglich im direkten Box-Office-Kampf gegen MARVEL's Captain America 3 antreten, da beide Filme am selben Tag starten sollten.
  • Christian Bale, der den Batman in der The Dark Knight-Trilogie verkörperte, erzählte in einem Interview, dass es für ihn schon ein komisches Gefühl war, so schnell als Batman ersetzt worden zu sein.
  • Die Schurken Victor Zsazs, Morgen Edge und David Cain könnten einen Auftritt im Film haben.
  • Laut Latino Review soll Brainiac in dem Film eingführt werden und später im Justice League Film zum Hauptantagonisten werden.
  • Der The Hollywood Reporter gab an das Jena Malone eine Rolle übernehmen wird. Dabei wird spekuliert, ob es sich um die Figur der Carrie Kelly (Robin aus dem Comic Batman - Die Rückkehr des dunklen Ritters (OT: The Dark Knight Returns) handeln könnte.
  • Ein Insider bei Batman-on-Film gab an, dass der erste Teaser-Trailer fertig sei und im November oder Dezember veröffentlicht werden soll. Damit will Warner in direkter Konkurrenz zu Marvel treten, deren Trailer Avengers 2 schon geleaked wurde.
  • BadassDigest bestätigte, dass Doomesday zu hundert Prozent im Film auftauchen werde. Außerdem soll auch der Charakter Anatoli Knyazev auftauchen, welcher für Lex Luthor arbeiten soll.
  • Der von Jared Leto gespielte Joker soll nicht auftauchen, er wird aber im Film Erwähnung finden.
  • Laut Badass Digest soll Batman zu Beginn der Filmhandlung bereits 17 Jahre aktiv und Commisioner Gorden tot sein.
  • Der Teaser sollte eigentlich am 20.04.2015 erscheinen, doch durch einen Leak ist er schon am 17.04.2015 im Internet gelandet. Er wurde bei einer Präsentation von einer Leinwand abgefilmt. DC zog nach, sodass der Teaser offiziell am 18.04.2015 veröffentlicht wurde.
  • Angeblich soll Jena Malone Babara Gorden alias Batgirl spielen. Bei Callan Mulvey soll es sich um Anatoli Knyazev handeln.
  • Die Seite HeroicHollywood.com hat herausgefunden, dass Wonder Woman im Film gegen Doomsday in den Kampf ziehen wird.
  • In einem Interview mit Vulture bestätige Michael Shannon seine Rückkehr. Er soll nach eigenen Angeben jedoch Flossen statt Händen haben.
  • Ezra Miller soll als Flash einen Cameo-Auftritt haben, wie er einem Fan verraten haben soll. Der Twitter-Kanal DCEU Feed, der sich als Unterstützer von Warner sieht, verbreitete dies und fügte eine Beschreibung hinzu: Barry Allen wird in BvS lange Haare haben, muskulös, aber nicht muskelbepackt sein und der Flash-Suit soll postapokayptisch wirken. Letzteres deckt sich mit den Gerüchten, dass es einen Blick in eine mögliche postapokalyptische Zukunft geben könnte, in der Batman im Wüsten-Look gegen Supermans Soldaten kämpft (wie es im Comic-Con-Trailer zu sehen war).
  • Da Warner so begeistert von dem neuen Batman war, ließen sie den Film leicht umschneiden, sodass Batman eine größere Rolle im fertigen Film bekommt, als es zuerst angedacht war. Snyder bestätigte derweil, dass Batman v Superman Man of Steel 2 ist.
  • Laut der Seite Box Office Mojo soll der Film ein PG-13 bekommen. Die Cineplex-Kinos gab in Deutschland ein FSK 16 an. Die FSK gab am 04.03.2016 aber bekannt, dass der Film ein FSK 12 bekommt.
  • Latino Review will herausgefunden haben, dass Batman v Superman um die 400 Millionen US-Dollar kosten soll. Gleichzeitig gaben sie an, dass die Justice-League-Filme etwa 500 Millionen US-Dollar kosten sollen.
  • Michael Shannons General Zod soll ähnlich wie Jor-El in Geistergestalt auftreten.
  • Am 6. Dezember 2015 wurde bestätigt, dass Erza Millers Flash einen Cameo-Auftritt haben wird.
  • Am 23. Januar 2016 bestätigte IMDb, dass Lauren Cohan Martha Wayne spielen wird.
  • Am 26. Februar 2016 wurde bekannt, dass Robin Atkin Downes Doomsday per Motion-Capture spielen wird.
  • Jena Malones Szenen wurden aus der Kinoversion rausgeschnitten, werden allerdings in der Blu-Ray-Fassung enthalten sein. Dabei bestätigte Snyder, dass es sich bei Malones Rolle nicht um die der Barbara Gordon oder Carrie Kelley handelt, sondern um jemanden, über den noch nicht gesprochen wurde. Es wurde offenbart, dass Malone die Rolle der Jenet Klyburn spielt, eine STAR Labs-Mitarbeiterin, bekannt aus den 70er-Jahre-Comics.
  • Die Blu-Ray-Fassung soll mehr Szenen enthalten und soll auf ein R-Rating zugeschnitten werden.

BilderBearbeiten

PosterBearbeiten





PromoBearbeiten







DreharbeitenBearbeiten







VeröffentlichungBearbeiten

  • Die Veröffentlichung der Blu-ray, DVD sowie der 3D Blu-ray erfolgte am 4. August 2016



DC Extended Universe
Filme Man of Steel | Batman v Superman: Dawn of Justice | Suicide Squad | Wonder Woman | Justice League | Aquaman | Shazam | Wonder Woman II | Cyborg | Green Lantern Corps
Angekündigte Filme Man of Steel 2 | Suicide Squad 2 | Justice League 2 | The Batman | Gotham City Sirens | Flashpoint | Justice League Dark | Birds of Prey | Teen Titans | Booster Gold | Black Adam | Deadshot | Nightwing | Batgirl | Deathstroke | Lobo