FANDOM


Joe Chill war ein obdachloser Bewohner der Stadt Gotham. Er ist für den Tod von Martha und Thomas Wayne verantwortlich.

GeschichteBearbeiten

Batman BeginsBearbeiten

Die Waynes verließen ein Theater. Joe überfiel die Famile und wollte von ihnen Geld haben. Thomas Wayne gab ihm seine Brieftasche. Anschließend verlangte er Martha Waynes Halskette. Er bedrohte sie mit seiner Waffe und Thomas stellte sich dazwischen. Dabei erschoss er aus Panik Thomas und Martha und floh. Der kleine Bruce ließ er geschockt mit seinen toten Eltern zurück zurück. Auf der Flucht wurde Joe von der Gothamer Polizei gestellt.

Jahre später wurde Joe erneut vor Gericht gestellt. Er sollte für die Staatsanwältin Rachel Dawes gegen Carmine Falcone aussagen, da er jahrelang mit Falcone in einer Zelle saß und einige seiner Geheimnisse kannte. Joe betonte außerdem, dass er seinen Mord an den Waynes bereuen würde. Für die Aussage wurde er vom Richter freigesprochen. Nach der Anhörung wurde er draußen von der Presse und Bruce Wayne erwartet. Bruce wollte ihn mit einem Revolver erschießen, jedoch kam ihm eine Attentäterin zuvor, die Joe im Auftrag von Falcone erschoss.

TriviaBearbeiten

  • Diese Version des Mörders der Waynes ist bisher die vorlagengetreueste Darstellung in einer Realverfilmung. In der originalen Ursprungsgeschichte von Batman tötete ebenfalls ein einfacher Kleinkrimineller die Waynes. Der einzige Unterschied zwischen der Comic-Origin-Story und der Batman-Begins-Story ist, dass der Mörder nie gefasst wurde und somit namenlos blieb.